Zum Haupt-Menü springen Zum Menü Welten springen

Mediaservice

Pressetexte » Details

Neues Info-Terminal zu Bad Aachens Thermalquellen im Foyer der Thermen

Mittwoch, 16.11.2016

Neues Info-Terminal zu Bad Aachens ThermalQuellen im Foyer der Carolus Thermen

Umfangreiche Dokumentation in zeitgemäßer Form lädt zum Lernen und Staunen ein


Aachen - Aachens größten natürlichen Reichtum, die ThermalwasserQuellen im Stadtbild wieder sichtbar und erlebbar zu machen, da das Wissen darüber zu verschwinden droht, das war und ist bis heute das Hauptziel der Projektgruppe „ThermalQuellen Aachen" der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Seit 2007 macht sie durch zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen auf die Existenz und Bedeutung des Heilwassers für Aachen und Burtscheid aufmerksam. Die Mitglieder der Gruppe steuern entsprechend ihrem Fachwissen aus Geologie, Geschichte, Stadtführung, Architektur und Gestaltung Informationen und Kompetenzen bei.

Die neue Info-Station baut auf der in 2013 durch die Gesamtgruppe erstellten Präsentation für die RosenQuelle im Burtscheider Kurpark auf und wurde um Informationen zu den Quellen der Innenstadt sowie zwei weiteren Zeitleisten zu den Heilbädern Aachen und Burtscheids erweitert.

Gerade wurde das nagelneue Info-Terminal im Foyer der Carolus Thermen Bad Aachen installiert. Diese neu überarbeitete und zeitgemäße InformationsQuelle wird nun an dem Ort, zu dem sie am besten passt, seiner Bestimmung übergeben und offiziell am Mittwoch, 16. November in Betrieb genommen.

Per Touch-Screen können Interessenten in den unterschiedlichen Bildschirmseiten stöbern und sich beispielsweise über die 380 Millionen Jahre Erdgeschichte und die Entstehung des Thermalwassers in Aachen und Burtscheid informieren. Eine Zeitreise in 2.000 Jahre Thermalwasserkultur und die Geschichte Burtscheids ist ebenso fesselnd, wie ein virtueller Einblick in die schlichte RosenQuelle, die unter dem Kaufhaus „Lust for Life" in der Komphausbadstraße beheimatet ist und Lieferant des Mineral-Thermalwassers der Carolus Thermen Bad Aachen ist. Rund 30.000 Liter Wasser fördert die Quelle stündlich, weit mehr, als in den Carolus Thermen Bad Aachen verbraucht wird. Das wertvolle Mineral-Thermalwasser aus der RosenQuelle bildet ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Carolus Thermen und ist damit für das Bad und die Stadt Aachen von hoher Bedeutung.
„Wir sind natürlich sehr stolz darauf, nicht nur unseren Gästen, sondern allen interessierten Menschen eine so moderne und vielfältige InformationsQuelle zu diesem wichtigen Schatz der Stadt Aachen anbieten zu können", freut sich Björn Jansen, der Geschäftsführer der Kur- und Badegesellschaft.
Neben den spannend aufgemachten Informationen enthält die Bildschirm-Präsentation noch einen zusätzlichen Clou: Unter dem Motto „Schöne Grüße! - Badepost verschicken" kann man ein Postkartenmotiv seiner Wahl mit einem persönlichen Gruß versehen und dieses per Mail an eine oder mehrere Wunschadressen versenden.
„Die Thermalwasser-Station ist nicht nur für unsere Gäste ein zusätzlicher Service. Wir möchten vor allem Schulen einladen, sich an unserem Info-Terminal einen wichtigen Baustein der Aachener Geschichte anzusehen. Schließlich wäre die über 2.000 Jahre alte Geschichte der Stadt Aachen ohne das Thermalwasser eine völlig andere", resümiert Jansen.
Weitere Informationen erteilen die Carolus Thermen Bad Aachen unter www.carolus-thermen.de oder unter Telefon 0241/182 74 0.
(Till Schüler)

Weitere Informationen


zurück

Textgröße:

a a a

Auf der Suche nach einer Massage?

Zu einem perfekten Wellnesstag gehört auch eine entspannende Massage. Wir haben ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Massagen und Anwendungen. Schauen Sie selbst:

zu den Massagen

Startseite » Mediaservice » Pressetexte » Details