Öffnungszeiten
  • Thermen
  • Gastronomie
  • Shop & Spa

Schließung bis mind. 13. Juni 2020

Im Zuge der Empfehlungen und Entscheidungen der Behörden zur Eindämmung des Corona-Virus bleiben die Carolus Thermen bis mindestens 13. Juni 2020 geschlossen.

Carolus Thermen

Zutritt erst ab 6 Jahren.
6-15-jährige nur in Begleitung Erwachsener.

täglich 09:00 bis 23:00 Uhr
Einlass bis 21:30 Uhr
Badezeit bis 22:40 Uhr
24.12. 09:00 bis 14:00 Uhr
25.12. 15:00 bis 23:00 Uhr
31.12. 09:00 bis 14:00 Uhr
01.01. 15:00 bis 23:00 Uhr

Bistro ESSERIA

täglich  10:00 Uhr bis 22:00 Uhr
warme Küche 12:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Restaurant AUSZEIT

täglich  09:00 Uhr bis 22:30 Uhr
warme Küche 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Bar & Restaurant KOCHKULTUR

täglich  12:00 Uhr bis 23:00 Uhr
warme Küche bis 22:00 Uhr

Carolus-Shop

täglich 09:30 Uhr bis 20:30 Uhr

CAROLUS spa

täglich 09:30 Uhr bis 21:00 Uhr
mehr erfahren
Anfahrt Anfahrt Carolus Thermen
Stadtgarten / Passstr. 79, D - 52070 Aachen
+49 (0)241 / 18274-0
mehr erfahren
Eintrittspreise
  • ohne Sauna
  • mit Sauna

Dauer

mo-fr sa/so/feiertags
bis 3,5 Std. 14,00 € 16,00 €
bis 4,5 Std. 16,00 € 18,00 €
ganzer Tag 18,00 € 20,00 €
     
Dauer mo-fr sa/so/feiertags
bis 3,5 Std. 30,00 € 34, 00 €
bis 4,5 Std. 34,00 € 38,00 €
ganzer Tag 38,00 € 42,00 €
     
Thermen-Karten, Gruppenpreise und andere Preise mehr erfahren
Individueller Gutschein

Verschenken Sie einen Kurzurlaub vom Alltag, eine entspannende Auszeit für Körper und Seele.
Mit unseren Mehrzweckgutscheinen können neben dem Eintritt auch alle weiteren Leistungen bezahlt werden.

Informationen zum Coronavirus

Virologen geben Entwarnung: Keine spezifische Ansteckungsgefahr in öffentlichen Bädern

Chlor und Hitze sind natürliche Feinde von Viren

Die vielen Schlagzeilen rund um das Thema Corona-Virus führt auch zu einer Verunsicherung von Besuchern öffentlicher Bäder und Saunaanlagen. Fachärzte geben nun Entwarnung. Es gibt keine spezifische Infektionsgefahr in Bädern, im Gegenteil: Chlor und Hitze sind natürliche Feinde von Viren. Im Beckenwasser haben diese daher keine Überlebenschance.

Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung vom 06. März sieht Frau Dr. Katja Rothfuß, Oberärztin und Koordinatorin der Sonderisoliereinheit im Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus in Schwimmbädern "keine Orte erhöhten Infektionsrisikos mit dem Coronavirus". Durch die Chlorierung des Beckenwassers sterben Viren ab, ergänzt Matthias Trautmann vom Klinikum Stuttgart in dem Bericht. Zudem sei "die Verdünnung von wenigen Viren durch mehr als tausend Liter Schwimmbeckenwasser so hoch, dass eine Ansteckung nicht möglich ist". Trautmann, der das Institut für Krankenhaushygiene leitet, rät im Gegenteil sogar aus Gesundheitsgründen weiterhin regelmäßig schwimmen zu gehen. Wichtig sei lediglich, die allgemeinen gültigen Hygieneregeln (gründlich duschen und nach dem Toilettengang stets die Hände zu waschen) zu befolgen.

Auch der als "Fernseharzt" bekannte Mediziner Dr. Christoph Specht, der als spezialisierter Tropen- und Reisemediziner ein Experte für Infektionskrankheiten ist und seit 2005 regelmäßig humanitäre Einsätze bei der Bekämpfung von HIV und Tuberkolose in Afrika leistet, sieht in einem Blog-Beitrag für die Therme Erding klare Worte: "Eine Ansteckung bzw. Übertragung über das Wasser schließe ich komplett aus".

Das Schwimmbad an sich, sei kein spezifischer Ansteckungsort mit einem höheren Risiko, so Dr. Specht: "Anstecken können wir uns überall da, wo viele Menschen zusammenkommen und dichter beieinanderstehen. Dies gilt erst recht in öffentlichen Verkehrsmitteln, in denen die mögliche Übertragung der Viren bzw. das Infektionsrisiko durch den relativ engen Kontakt zu dem Mitmenschen durchaus wahrscheinlicher ist. Im Schwimmbad besteht dahingehend kein spezifisches Infektionsrisiko. Die Fahrt im Bus zum Thermalbad ist mit Sicherheit mit einem höheren Ansteckungsrisiko verbunden, als der Besuch in einem Thermalbad selbst. Insbesondere kommt bei einem Thermalbad die Themperatur hinzu. Wir wissen, dass die Coronaviren, wie alle anderen üblichen Erkältungsviren auch, die Kälte lieben und Wärme nicht gut vertragen." Bei Einhalten der allgemein geltenden Hygieneregeln ist daher der Besuch eines Freizeitbades oder einer Meinung der Fachärzte mit keinem erhöhten Risiko verbunden; im Gegenteil: Sie empfehlen sogar regelmäßiges Schwimmen und Saunabaden, da dieses sogar die Abwehrkräfte stärkt und Erkältungskrankheiten und anderen Infektionskrankheiten vorbeugen kann.

Quelle: 07.03.2020 veröffentlicht von der European Waterpark Association (Vereinigung europäischer Freizeitbäder und Wasserparks).

Liebe Gäste,

wir sind, wie Sie auch, sehr an seriösen Informationen und einem vorausschauenden Umgang mit dem Thema Coronavirus interessiert. Die wichtigste Information ist daher, dass Grippe- und auch die Coronaviren nach derzeitigem Wissensstand u.a. auch wegen der desinfizierenden Wirkung der Chlorung nicht über das Badewasser übertragen werden können. Damit besteht im Schwimmbad kein erhöhtes Infektionsrisiko.

Es gelten dieselben Vorsichtsmaßnahmen, die in allen anderen öffentlichen Gebäuden auch angezeigt sind.

Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestehen in einer Husten- und Nies-Etikette sowie einer gründlichen Handhygiene. Husten und Niesen Sie bitte möglichst immer in die Armbeuge und waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich. Duschen Sie bitte vor dem Baden und waschen Sie sich gründlich mit Seife/Duschgel.

Wir haben aus Vorsorgegründen unsere eh schon intensiven Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen noch verstärkt und nehmen auch zusätzliche Wischdesinfektionen von Handgriffen und Türklinken vor. Darüber hinaus haben wir auch zusätzliche Stationen mit Desinfektionsmitteln für die Handhygiene aufgestellt.

Falls sich die Ansteckungslage in unserer Stadt ändern sollte, werden wir in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden weitere Maßnahmen ergreifen und Sie darüber informieren.

Stand 09.03.2020

Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf www.carolus-thermen.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
OK, verstanden